Meine Faustregeln für eine gesunde Ernährung

Ich halte nichts von einseitigen Diäten mit vielen Verboten. Ich esse Alles, nur in Maßen, denn alles Verbotene hat eine außergewöhnliche Anziehungskraft. Nehme ich mir vor, einen Tag lang auf Süßigkeiten zu verzichten, drehen sich meine Gedanken nur um Lind Schokolade und zwar die in roter Verpackung. Am meisten liebe ich Kohlenhydrate: Brot, Pasta und Co sind meine Lieblingsspeisen, ohne die bin ich ungenießbar. Trotzdem halte ich seit 20 Jahren mein Gewicht (+/- 2 Kg) und das liegt nicht an meinen guten Genen.

Die Erfolgsformel ist einfach:

  • ich nehme nicht mehr Kalorien zu mir, als ich verbrauche
  • ich treibt regelmäßig Sport ( mind. 1 Std jeden zweiten Tag)
  • ich achte bewusst auf nährstoffreiche Lebensmittel, also z.B. esse ich nur Vollkornbrot und Vollkornnudeln
  • ich halte mich grob an folgende Lebensmitteleinteilung:
  • 4 x pro Tag Obst oder Gemüse,
  • 2 x pro Tag Getreideprodukte (Vollkorn)  oder Kartoffeln
  • 2 x pro Tag Milchprodukte
  • 1 x pro Tag ein Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 x pro Tag ein Rippchen Lind Schokolade oder
    eine Heinemann Praline
  • 2 x pro Woche Fleisch
  • 2 x pro Woche Fisch
  • Ich nehme KEINE zuckerhaltige Getränke (Cola, Limo, etc.) und kein Zucker zum Tee oder Kaffee
  • ich esse keine panierten oder frittierten Lebensmittel
  • Kein „Knabberzeug“ also z.B. Chip

Habt ihr bis jetzt nicht darauf geachtet, was ihr isst, helfen diese Faustregeln ungemein, die Qualität eurer Ernährung um einiges zu steigern. Achtet ihr dabei noch auf die Kalorienzahl, könnt ihr auch das Gewicht reduzieren, ohne zu hungern oder auf viele eurer Lieblingsspeisen zu verzichten.

Schlagt ihr an einem Tag über die Stränge, kein Problem. Lässt am nächsten Tag einfach das Abendbrot aus oder esst ein Tag nur Obst und Gemüse und alles ist wieder im Lot. Guten Appetit und viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein